Information zur Hochwassersituation 6. Juni 2013 / 16:00 Uhr

Die freiwilligen Helfer arbeiten unermüdlich an der Sicherung der gefährdeten Dammabschnitte. Gegenwärtig sind 49 Feuerwehren mit knapp 500 Mitgliedern im Einsatz. Die Pegelstände sind stagnierend.

Sperre der B49 zwischen Groissenbrunn und Engelhartstetten für einige Stunden wegen des Feuerwehreinsatzes sowie zwischen Marchegg und Baumgarten wegen Überflutung.

Zum Seitenanfang