24.09.2018: ENTWARNUNG Sturm vom 23. und 24. September 2018

Die Sturmwarnung vom 23.09.2018 – 15.00 Uhr ist ab sofort nicht mehr gültig (Stand 24.09.2018, 08.00 Uhr).

Die Warnungen wurden seitens der ZAMG zurückgenommen (aktuell Stufe 1 von 3) – Stufe 1 noch bis 18.00 Uhr

Bis dato wurden rund 50 Sturmeinsätze ohne Personenschäden in NÖ verzeichnet (AM, BN, BL, GF, ME, PL, WN, TU, ZT). Haupteinsatzgrund waren und sind umgestürzte Bäume und lose Äste.

Rückblick:

Laut Auskunft der ZAMG haben die Prognosemodelle einerseits den Kerndruck des maßgeblichen Tiefs um 5 hPa zu tief prognostiziert andererseits hat sich die Front über Oberösterreich auf drei „Schübe“ verteilt.

In den Abendstunden hat sich die Kaltfront über Deutschland noch an die Prognosen gut angelehnt und für schwere Schäden im Süden Deutschlands gesorgt (leider auch ein Todesopfer). Windböen bis 140km/h wurden noch in Bayern gemessen. Link: https://www.tagesschau.de/inland/unwetter-fabienne-109.html

In Oberösterreich ist die Kaltfront nicht mehr als geschlossene Front eingetroffen sondern hat sich durch die vorgelagerten Gewitter in mehrere Stufen zergliedert und deutlich abgeschwächt. Dadurch blieb der Osten weitestgehend verschont.

Die prognostizierten hohen Windgeschwindigkeiten in den Niederungen von bis zu 120km/h sind glücklicherweise ausgeblieben.

Bericht: Amt der NÖ Landesregierung, Landeswarnzentrale Niederösterreich, 3430 Tulln

Bild: ZAMG, Hohe Warte, Wien

Logo feuerwehr gv at

Weiterführende Links:

- Passwort ändern

- Support für feuerwehr.gv.at

____________________________

katschutz
_______________________________

ats untersuchung1

_______________________________

Aktuelle Termine

26.10.2018
Seminar: Gasbrandbekämpfung PRAXIS
----------------------------
29.11.2018
AFK GF: Fortbildung Verwaltungsdienst und Sachgebiet ÖA
----------------------------
Zum Seitenanfang